MAX Catering spendet Essen an wohnungslose Menschen

Gutes Tun in Krisenzeiten

Vor einigen Tagen besuchte unser Betriebsleiter Ronny das Winternotquartier Baumgarten im 14. Bezirk in Wien. Im Gepäck hatte er Burger und Kuchen.

Seit Beginn der Corona Pandemie im März 2020, spenden wir vermehrt Essen an verschiedene Wiener Organisationen.
Zum einen, weil es uns wichtig ist, zu helfen und zum anderen, weil uns Lebensmittelverschwendung ein Dorn im Auge ist. Durch die momentan ständig wechselnden Regelungen passiert es öfter, dass gekochtes Essen oder bereits bestellte Lebensmittel von einem Tag auf den anderen nicht mehr gebraucht werden. Zum Glück haben wir motivierte Mitarbeiter, die sich darum kümmern, dass die Lebensmittel dorthin gebracht werden, wo sie von Nutzen sind. Denn auch eine Lebensmittelspende muss organisiert werden: der Kontakt muss hergestellt werden, die Lieferung/Abholung muss geplant werden, die Kühlkette darf nicht unterbrochen werden etc.

Seit kurzem dürfen sich die KlientInnen im Wohnungslosenbereich des Wiener Roten Kreuzes über Burger und Co. freuen. 

Bereits während des ersten Lockdowns leistete unser Team, zusammen mit unseren Lieferanten, Großartiges und nutze die freien Kapazitäten zum Kochen für verschiedene gemeinnützige Organisationen. Natürlich ist die momentane Situation auch für uns nicht einfach, aber wir sind sehr stolz, dass wir noch vollzählig sind und immer noch in der Lage sind, viele Organisationen in Wien mit Lebensmittelspenden zu unterstützen. 

Unser Betriebsleiter Ronny Agrebi (rechts) zu Besuch im WNQ Baumgarten des Wiener Roten Kreuz. Fotocredit WRK/H. Kellner